JEREMIAS_presse_01_quadrat_credit_Lucio_Vignolo-1024x1024 Jeremias

Freitag, 8. Oktober (live)

Wenn eine Band aus Hannover mit einem Altersdurchschnitt von 20 Jahren angibt, „Disko-Funk“ zu machen, muss das „Posing“ sein. Als gemeinsamen musikalischen Nenner definieren Jeremias Heimbach (Gesang/Piano), Oliver Sparkuhle (Gitarre/Synthesizer), Ben Hoffmann (Bass) und Jonas Herrmann (Schlagzeug) Bands und Künstler wie „Parcels“, „Tom Misch“ oder „Men I Trust“, zudem wohl eine Interpretation der Interpretation. Denn am Ende lenkt all das nur ab. Von vier virtuosen Musikern, die zusammen gerade neue Energie in den Organismus „Deutsche Popmusik“ pumpen.

Das erste Album „golden hour“ ist am 28.05.21 erschienen. In Zeiten von „Songs“ schon fast ein Anachronismus. Ein Album. Für Anfang 20jährige. Bei JEREMIAS mitnichten. Weil es das „Format“ ist, das die Band am besten widerspiegelt. Diese feinen, unsichtbaren Bande. Die alles zusammenhalten. Mit Sinn erfüllen. Und Sinnlichkeit. Weil es bei JEREMIAS immer um „mehr“ geht. Die Belohnung: Platz 9 der deutschen Albumcharts in der ersten Woche.

https://www.jeremiasmusik.de/