Shelter-Boy_c-Philipp-Gladsome-1024x686 Shelter Boy

Freitag, 8. Oktober (live, RED QUARTER, Filter Stage)

Anfangs  oft als  deutscher  Mac  DeMarco verheißen, hat  Simon  Graupner  alias Shelter Boy schnell  seinen  ganz  eigenen  Stil  zwischen  Indie-Rock und Dreampop,  verträumten Gitarrensounds und einer Rauheit, die eher an King Krule erinnert, gefunden. „All in“ war und ist von Beginn an das Motto von Shelter Boy: Auf seiner Debüt-EP „Mirage Morning“(2019) überlagert eine überraschende Mühelosigkeit die eigentliche Auseinandersetzung mit seiner komplexen Gefühlswelt. So bewegt er sich zwischen der Euphorie nach einem gestandenen Backside Heelflip und dem ständigen Struggle des Alltags. Im Januar 2020 veröffentlichte er seine zweite EP „Rock’n’Roll saved my  Childhood (lel)“.

Die aktuelle Single „Terrace“ (VÖ 11.06.2021) ist Teil des kommenden Shelter Boy Debüt-Albums „Failure Familiar“ und bildet einen Blick in die Zukunft ab: Einen Blick darauf, wie es sein könnte, diese Zukunft mit jemandem zu teilen, gemeinsam auf einer Terrasse zu sitzen, cosy Schach zu spielen und den Lebensabend zu genießen. Einen Blick auf Zuversicht, auf Vorfreude und auf Träumereien. Zusammen mit dem chilenisch-norwegischen Künstler Boy Pablo schnappt sich Shelter Boy dieses Gefühl und macht es sich musikalisch zu eigen. Eine Kombination, die dreamy, luftig undoptimistisch daher kommt.

https://www.shelterboy.com/