Liebe FestivalbesucherInnen, auch in diesem Jahr wird das Nürnberg Pop Festival von unser Konferenz begleitet, die Vorträge, Diskussionsrunden, Workshops, Netzwerk-Treffen sowie Filmvorführungen für euch beinhaltet:  Lasst uns miteinander über Popkultur sprechen, Popkultur betrachten und Popkultur erleben!

Der Eintritt zu den NÜRNBERG POP KONFERENZ-Veranstaltungen ist mit Festivalticket umsonst. Für das Kneipenquiz sowie das Panel „Ist Fußball Popkultur“ im FCN-Fanshop benötigt ihr kein Festivalticket. Bitte beachtet beim Durchstöbern unserer Events und Panels, dass einige der Angebote eine Voranmeldung erfordern!
StockSnap_GMYY6JWGJR Nürnberg Pop Konferenz

Workshops

quiz-4168371_1920 Nürnberg Pop Konferenz

Panels

startup-593344_1920 Nürnberg Pop Konferenz

Diskussionen

16 UHR

"Nürnberg und die Nachtkultur – Keine Liebesgeschichte"

In den 80er und 90er Jahren war Nürnberg bekannt für eine blühende, vorbildliche Subkulturszene. Es gab Raum, es gab Möglichkeiten, es gab nicht viel zu meckern. Das kann man sich als junger Kulturschaffender heute kaum noch vorstellen. Heute sind die Fronten zwischen Subkultur und Stadt verhärtet, es fehlt Raum, es fehlt Förderung und vor allem fehlt die Anerkennung für die weitestgehend ehrenamtliche Prägung einer Kulturlandschaft für tausende von Menschen. Probleme über Probleme und keinerlei ernsthafte Bemühungen der Politik etwas nachhaltig daran zu ändern. Seit Jahren Stagnation, vertane Chancen und Kriminalisierung einer Szene, die sich dadurch nur noch mehr im Stich gelassen fühlt und neidisch auf die Kulturhochburgen im Rest der Republik schaut. Das KollektivKollektiv (KoKo) ist ein Bündnis aus Veranstalterkollektiven, Vereinen und Gruppierungen der Nürnberger Subkulturszene, das sich die Veränderung des Status quo zur Aufgabe gemacht hat. Gemeinsam will das KoKo bestehende Probleme der Szene formulieren, analysieren und vor allem Lösungsansätze dafür an die Stadt herantragen.

SPEAKER

Johannes Weichelt (Das Magische Theater, Laissez Faire e.V.), Ernesto Buholzer (Brückenfestival, Politbande), Reijko Engelhardt (Kombinat Weichensteller e.v. aka Stellwerk)

LOCATION

KunstKulturQuartier, Königstraße 93 / Kopfbau 1. OG

17:30 UHR

"Zwischen Heimatliebe und Fremdenhass – der braune Sumpf in der deutschsprachigen Musiklandschaft"

So kennt man das: martialisch anmutende Männer und Frauen, die in typischer Szenebekleidung über diverse Wiesen in Thüringen und Sachsen wandern, verwackelte Handyaufnahmen von Festzelten, in denen dutzendfach ausgestreckte rechte Arme zu sehen sind, Beschimpfungen und Bedrohungen gegen Journalist*innen und Gegendemonstrant*innen, die diese Veranstaltungen begleiten. Die großen Rechtsrockkonzerte sind nicht zuletzt wegen einer enormen medialen Berichterstattung allgegenwärtig - dass diese Konzerte von Nazis für Nazis organisiert werden ist kein Geheimnis. Aber wie sieht es denn abseits dieser offensichtlich rechtsradikalen Veranstaltungen in der deutschsprachigen Musiklandschaft aus? Wir werden der Frage nachgehen, warum das gefährlich werden kann, was eigentlich so schlimm daran ist, dass 50.000 in Dirndl und Tracht bekleidete Menschen ins Nürnberger Stadion pilgern, wenn der selbsternannte „Volks Rock’n‘Roller“ Andreas Gabalier in der Stadt verweilt. Und warum die Antwort auf „Das wird man ja wohl noch singen dürfen“ immer NEIN lauten muss.

SPEAKER

Sarah Lohr (Akne Kid Joe) & Ramona Deniz (a&f / Politbande)

LOCATION

KunstKulturQuartier, Königstraße 93 / Kopfbau 2. OG

17:30 UHR

"DIY-Festival-Orga: Ein Pfad im Dschungel der Anträge, Genehmigungen und Abnahmen"

Präsentiert von der Musikzentrale Nürnberg (MUZ)

Mit wachsender Größe finden sich freie und unabhängige Veranstalter_innen auch mit zunehmend mehr behördlichen Vorgaben konfrontiert: Brandschutz, Bausicherheit, Lebensmittelüberwachung, Einlasssystem und Jugendschutz sind hierbei nur einzelne Beispiele. 

Gleichzeitig herrscht in popkulturellen Veranstaltungsstrukturen nicht selten große Ungewissheit hinsichtlich des richtigen Umgangs mit ordentlichen Anträgen, der Kommunikation mit Behördenvertreter_innen und den rechtlichen Grundlagen im Allgemeinen. Relevante Ressorts wie Booking, Technik, Dekoration oder Catering sind also oftmals schnell besetzt. Im Bereich Anmeldung und Behördenkommunikation bleiben gleichzeitig Berührungsängste und entsprechend leere Arbeitskreise. Machen wir Schluss damit.

 Renate Schlipf und Andreas Klenk von der MUZ - Musikzentrale Nürnberg haben über ihre mehrjährige, leitende Mitwirkung bei kontakt - Das Kulturfestival in Bamberg, dem Klangtherapie Festival in der fränkischen Schweiz und nicht zuletzt auch dem MUZclub in Gostenhof umfangreiche Erfahrungen in diesem Bereich gesammelt und möchten ihr Wissen und ihre Eindrücke weitergeben, damit man nicht wieder bei Null anfangen muss.

SPEAKER

Renate Schlipf & Andreas Klenk (MUZ - Musikzentrale Nürnberg)

LOCATION

KunstKulturQuartier, Königstraße 93 / Kopfbau 1. OG

18 UHR

Workshop: "Electronic Music"

Gleb Lasarew wird einen Vortrag über elektronische Musik, seine Arbeit im Tonstudio sowie seine Live-Sets halten. Neben einer großen Auswahl an Steckern, Kabeln, Synthesizern und Drum-Machines bringt er euch vor allem jede Menge interessante und wissenswerte Einblicke in die Welt der elektronischen Musik. Dieser Workshop ist für totale Neulinge als auch für Kenner bestens geeignet. 
Wir geben eine Einführung in die elektronische Musik, Live-Set Demonstration, den Entstehungsprozess eines Live-Sets. Am Ende wird es zudem eine Fragenrunde geben:

SPEAKER

Gleb Lasarew (Die Rakete)

LOCATION

Soundbar Mitte

20 UHR

Movie: "Afterhour"

Seit Anfang der 90er-Jahre hat das Musikgenre Techno viele treue Anhänger in Deutschland. Die Szene ist vor allem in Metropolen wie Berlin anzutreffen; doch auch in Franken kommen Fans von elektronischer Musik auf ihre Kosten – nicht zuletzt wegen Kultdiskotheken wie der „Rakete“. Allerdings sorgen auch Themen wie Drogenrazzien, Technoparties bis 12h mittags und Clubschließungen immer wieder für Gesprächsstoff in der Technogemeinde. Der Film AFTERHOUR stellt junge Musikproduzenten aus Franken vor, begleitet Clubbesitzer, spricht mit Vertretern von Polizei und Ordnungsamt und geht der Frage nach, inwiefern Clubkultur in Nürnberg als Kultur wahrgenommen wird.

LOCATION

KunstKulturQuartier, Königstraße 93 / Kopfbau 2. OG

AB 12 UHR

Veranstalter*Innen Netzwerktreffen des vpby

Der Netzwerkbrunch richtet sich ausschließlich an BesucherInnen aus der Musikbranche.

BUCHUNG

info@popkultur.bayern oder unter 09453 310 620 ( Herr Bernd Strieder)

LOCATION

Hotel Adina

14:30 UHR

"Musikalisches Speed-Dating"

Die Welt ist zwar bekanntlich ein Dorf, dennoch sind die Menschen hinter gewissen Marken, Bands und Projekten etc. nicht zwingend jedem ein Begriff. Um das zu ändern und die lokale Szene noch ein Stück weiter zusammen zu führen, lädt POP! ROT WEISS zum musikalischen Speed Dating. Musikschaffende treffen auf Veranstalter*innen treffen auf Medienvertreter*innen treffen auf einfach interessierte Außenstehende. Jeweils 6 Minuten, dann wird gewechselt. Wer weiß, vielleicht sehen wir auch die Liebe auf den ersten Blick? Wegen der begrenzten Kapazität, wird um Anmeldung bis zum 16. September gebeten.

AKKREDITIERUNG

Email an kontakt@pop-rot-weiss.de

LOCATION

KunstKulturQuartier, Königstraße 93 / Kopfbau 1. OG

15 UHR

"We are creatures of the night – Über den Sinn und Zweck von Nachtbürgermeistern in deutschen Städten"

Die Positionen haben extravagante Namen wie Night Czar, Night Ambassador, Night Mayor oder auch schlicht Nachtbeauftragter*In, wie zuletzt in München. Nach Mannheim möchte nun Hannover, Frankfurt und Nürnberg nun eine/n haben. Sie sollen wichtige Schnittstellen zwischen der örtlichen Nachtkultur bzw. -ökonomie und der Verwaltung sein und in Konflikten moderieren. 
Hört sich für die Akteure des Nachtlebens erstmal gut an.
Aber was ist, wenn es für Stadtverwaltungen nur ein einfacher Weg es, die Probleme einer einzigen Person zu überlassen? Oder wenn die Entscheidung über die Köpfe bereits aktiver Clubnetzwerke gefällt wird und so Parallelstrukturen entstehen? Surfen die Städte nur auf einen Trend, der ihnen auch noch Arbeit abnimmt?

SPEAKER

u.a. Thorsten Brehm (Stadtrat, Vorsitzender der SPD Nürnberg), Lutz Leichsenring (Pressesprecher Clubkomission), Hendrik Meier (Nightmayor Mannheim), Brigitte Gans (Sozialreferat München)

LOCATION

Künstlerhaus, Königstraße 93 / Kopfbau 2. OG

15:30 UHR

Diskussion: "Ist Fußball Popkultur?"

Ist Fußball Popkultur oder doch noch Subkultur? Kaum ein Thema spaltet sowohl Vereinsoffizielle als auch Fans mehr als die immer größer werdende Beliebtheit und Kommerzialisierung der schönsten Nebensache der Welt. Im neu eingerichteten Fanshop des 1.FC Nürnberg werden aktive Fans, Medienvertreter und auch Vereinsvertreter über eben dieses Thema in einer Podiumsdiskussion sprechen. Ob ein Kompromiss gefunden wird? Überzeugt euch selbt.

SPEAKER

Pirate (aktiver Fan), Fadi Keblawi (Nürnberger Nachrichten), Kevin Dardis (Musiker und Fußball-Podcaster), Niels Rossow (Finanz- und Marketingvorstand des 1. FC Nürnberg)

LOCATION

ClubHaus – Fanshop des 1. FC Nürnberg, Josephsplatz

16:30 UHR

"Your Hit!": Nürnberg Pop Song Listening-Session

Euer Song bei Nürnberg Pop? Bei unserer "Demo Song Challenge "sprechen Musikprofis über eure Arbeit. Das Live-Kritik-Format gibt euch die Möglichkeit von Branchenleuten gehört und beurteilt zu werden. Bewerbt euch mit einem Song, einem kurzen Anschreiben sowie einer Linkliste eurer Social-Profile und dem Betreff „Your Hit!“ bei song@nuernberg-pop.com. Ein Jury wählt aus allen Einsendungen 10 Songs aus, die gehört werden. Ihr solltet an dem Tag zudem natürlich Zeit haben und dabei sein können.

SPEAKER

Tobias Herder (Filter Music, recordjet), Sebastian Zeitz (Innsite Booking & MGMT), Sarah Grodd (How Deep Is Your Love), Jens-Christian Rabe (Süddeutsche zeitung), Christoph Lindemann (Bayrischer Rundfunk), Mario Radetzky (Blackout Problems)

BEWERBUNGEN AN:

song@nuernberg-pop.com

LOCATION

KunstKulturQuartier, Königstraße 93 / Kopfbau 1. OG

16:30 UHR

"How to start a Clubmob - eine Einführung"

Dancing for future oder wie ich tanz ich mir den Club grün!
Unter diesem Motto beschäftigen sich Clubmobs, die bisher in Hamburg, Berlin, München und Stuttgart stattgefunden haben. Wie das Publikum und Clubs für diese Veranstaltungen fit gemacht werden und was Nürnberg dafür braucht, das möchte Euch Konstanze Meyer vom BUND Berlin/clubliebe e.V. näherbringen. Zudem wird Pascal Tsachouridis von der NATURSTROM AG einen Einblick zu Energieproduktion und -verbrauch im Club referieren.

Für alle interessierten Club- und Klimaaktivisten wird es im Nachhinein mit der Hochschulinitiative sneep e.V. ein erstes Koordinierungsgespräch geben.

SPEAKER

Konstanze Meyer (BUND Berlin/clubliebe e.V.), Pascal Tsachouridis (NATURSTROM AG)

LOCATION

KunstKulturQuartier, Königstraße 93 / Kopfbau 2. OG

18 UHR

"Existenzgründung im Musikbusiness – Infos, Anlauf- und Förderstellen"

Präsentiert in Kooperation mit POP ROT WEISS

Das Musikbusiness ist ein hartes Geschäft - aktuell vielleicht härter als jemals zuvor. Stetig steigender Konkurrenzdruck, geringe Streaming-Erlöse im Vergleich zum rückgängigen Verkauf von CDs und die sinkende Wertigkeit von Musik im Allgemeinen stellen viele MusikerInnen vor besondere Herausforderungen. Auf der anderen Seite ist es heutzutage so einfach wie noch nie, Musik zu produzieren, zu vertreiben und auch zu bewerben. Auch das Live-Geschäft wächst - selbst im Amateurbereich. Diese Möglichkeiten sollen skizziert werden. Zudem gibt es lokal und überregional einige Förderstellen und Hilfegeber, die Bands und AkteurInnen unterstützen und sich im Rahmen des Panels gerne vorstellen möchten.

SPEAKER

tba

LOCATION

KunstKulturQuartier, Königstraße 93 / Kopfbau 2. OG

18 UHR

Linus Volkmanns "Pop-Revue"

Der in Köln lebende Buchautor („Linus Volkmann sprengt die Charts! Wie werde ich Popstar – und warum?“) und Popjournalist und Nürnberg Pop präsentieren LINUS VOLKMANNS POP-REVUE. Das erste OG im Künstlerhaus Kopfbau wird zum Wohnzimmer. 4 KünstlerInnen aus dem Line Up des Nürnberg Pop Festivals, ausgesucht natürlich vom Meister himself, plaudern mit Linus Volkmann über Liebe, Leben, Laster und vieles mehr und wenn er sie mit ordentlich Jäger-Cola abgefüllt hat, gibt es vielleicht noch einen Akustik Song oder eines von diesen Dingen, die man sonst nur aus der Boulevardpresse erfährt. Wer weiß…

MUSIKALISCHE GÄSTE

u.a. Neufundland, Ilgen-Nur

LOCATION

KunstKulturQuartier, Königstraße 93, 90402 / Kopfbau 1. OG

SPECIAL

Big Kevs Kneipenquiz: Nürnberg Pop-Edition

Der irisch-fränkische Kult-Quizmaster Kevin Dardis lädt zu einem besonderen Quizabend in den Bäckerhof. Denn zum obligatorischen Jackpot gibt es hier außerdem noch 3 Tickets für das Nürnberg Pop Festival zu gewinnen. Die Fragen werden sich natürlich nicht nur um Popkultur drehen, aber angeschnitten wird das Thema bestimmt des Öfteren. Als Spezialthema dreht sich eine Runde nur um das Nürnberg Pop Festival und seine kleinen und großen Eigenheiten. Also ruft Euch eure Erinnerungen der letzten Jahre ins Gedächtnis zurück.

Wichtige Infos:
Die maximale Teamgröße beträgt 5 Personen. Anmeldungen bitte via Mail an info@the-thirsty-baker.pub oder telefonisch unter 0911 25369774.

WANN

Donnerstag, 20 Uhr

LOCATION

Bäckerhof, Schlehengasse 2

English EN German DE